Feierlichkeiten

m

„Man soll die Feste feiern, wie sie fallen.“

Feierlich-
keiten

m

„Man soll die Feste feiern, wie sie fallen.“

Und zu feiern gibt es vieles: Geburtstage, Ausbildungsabschlüsse, Sponsionen, Jubiläen, Freundschaften, Verlobungen,… ja, wir dürfen im Mittelpunkt stehen, uns richtig feiern lassen und unseren FreundInnen und Gästen ein schönes Fest bieten.

 

Oft laufen Feste allerdings so ab: Man wird zu einer Party eingeladen, besorgt ein schönes Geschenk, zieht sich schick an,… und bei der Feier selbst steht man verunsichert herum, kennt wenige Leute, weiß nicht, wann der geeignete Moment für die Geschenkübergabe ist und kommt nicht so richtig an auf dieser Feier.
Eigentlich schade um die Mühe, die sich die GastgeberInnen gemacht haben. Ein lockerer, aber „offiziellerer“ Beginn mit einer Rede zur Begrüßung gibt einer Party oft einen wichtigen Rahmen.

Das Gemeinschaftsgeschenk zum Geburtstag soll besser nicht von dem berüchtigten Freund überreicht werden, der sich selbst gerne und lange reden hört? Ihr Geschenk soll dem Gastgeber nicht einfach nur in die Hände gedrückt werden? Dann verschenken Sie doch gerne das nächste Mal „mich“.

Wie das aussehen kann? Sie geben mir wichtige Informationen über den oder die GastgeberIn und ich mache eine herzliche und stimmungsvolle Rede daraus.

about-slider-unten
about-banner-oben-1
about-banner-oben-3
freie-reden-mit-katharina